Standards für Chromatographie und Spektrometrie

Chromatographie- und Spektrometriesysteme, die unter einem bestimmten Qualitätssicherungslevel laufen (ISO, GLP, GMP) müssen vor entsprechenden Messungen auf Eignung und Zustand geprüft werden; das geschieht mit erhöhtem Aufwand in der sog. OQ/PV-Prüfung, aufgabennah dann mit sog. System Suitability Tests (SST). Dazu sind Standards notwendig, die einerseits praxisnah sind, andererseits aber so allgemein, dass sie das System bzw. seinen Zustand abbilden, ohne bei jeder Fragestellung wieder neu "erfunden" werden zu müssen. Herstellerübergreifend herrscht bei manchen Tests dabei schon erfreuliche Übereinstimmung, wie z.B.beim Erbiumperchlorat zur WL-Überprüfung, Coffein zur HPLC-/DAD-Überprüfung auf Linearität, Alkane, sowie Stickstoff und Phosphor enthaltende Substanzen beim FID bzw.NPFID in der GC, oder z.B. Reserpin in der LC/MS. Manche Fragestellungen zur Qualifizierung sind aber bis heute überhaupt nicht adressiert worden. Dazu gehören verschiedene HPLC-Detektoren wie FL oder RI, sowie die verschiedenen Modi der ESI-LC/MS, die mit Reserpin unberücksichtigt bleiben, ganz zu schweigen von APCI oder APPI.

Hierzu wird nun von mir in Zusammenarbeit mit Sigma-Aldrich eine Serie von Standards entwickelt, die in entsprechenden Konzentrationen und in qualitativ hochwertigen Schraubampullen abgefüllt, gebrauchsfertig zur Verfügung stehen, ggf. auch, wie beim Coffein, in 5 verschiedenen Konzentrationen. Da Sigma-Aldrich in der Zwischenzeit verkauft ist, ist die Zusammenarbeit damit auch beendet, und die Seite, auf die der Link zeigen sollte, existiert auch nicht. Entsprechend wurde der Link unten entfernt (Mai 2016). Aber den Artikel gibt es schon noch.

 

 

zurück zur Homepage